Bundesverband der Ocularistinnen und Ocularisten

Über uns

Gremien

Die Vorstandsmitglieder werden alle vier Jahre neu gewählt. Alle Gremienmitglieder arbeiten ehrenamtlich neben ihren Aufgaben in den Instituten. Sie sind ausnahmslos erfahrene Ocularistinnen und Ocularisten. Sie werden von einem Beirat und einem Verwaltungsrat sowie einem hauptamtlichen Geschäftsführer unterstützt, der die Gremien und Institute in allen Fragen der Verbandsarbeit berät und organisatorische Aufgaben in allen den Verband betreffenden Themen übernimmt.

Der Vorstand

Vorsitzender

Christoph Weidner

Christoph Weidner ist seit 1992 Ocularist und Mitglied des Vorstandes der Deutschen Ocularistischen Gesellschaft, davon über 6 Jahre als Vorstandsvorsitzender.

Herr Weidner hat 1993 das Institut Heumann in Hamburg zusammen mit Uwe Greiner-Wirt übernommen und versorgt weite Teile Norddeutschlands mit Augenprothesen. 

Christoph Weidner verantwortet die Themen Krankenkassen und Zusammenarbeit mit Kliniken. 

Als Mitglied im ESORPS fördert er die Zusammenarbeit und den Austausch zwischen Ocularistinnen und Ocularisten, Kliniken und Forschung. Zusammen mit PD Dr. Ulrich Schaudig hat Herr Weidner bereits diverse gemeinsame Fortbildungen der Reihe "Hanseplast" zwischen Ophthalmologen und Ocularisten initiiert und gefördert.

 

 

 

Ruth Müller-Welt

Ruth Müller-Welt wurde 2019 zum Vorstand der Deutschen Ocularistischen Gesellschaft gewählt. Sie hat vor mehr als 20 Jahren den Allgemeinen ocularistischen Verband (AOV) mitgegründet und seitdem geleitet. Der AOV wurde 2019 auf Wunsch der Mitglieder aufgelöst. Die Mitglieder traten anschließend der Deutschen Ocularistischen Gesellschaft bei.

Ruth Müller-Welt ist seit vielen Jahren Ocularistin und praktiziert in Stuttgart. Seit 2012 ist sie Geschäftsführerin und Inhaberin des Stuttgarter Institutes Ruth Müller-Welt GmbH und bringt die Erfahrung einer Ocularistenfamilie mit, die seit mehr als 100 Jahren ihr Wissen an die jeweils nächste Generation weitergibt. 

In ihrer Funktion als Vorstandsmitglied kümmert sie sich insbesondere um die Umsetzung und Weiterentwicklung des Qualitätsmanagements, das innerhalb des Verbandes eine besondere Bedeutung inne hat. Darüber hinaus liegt ihr die Ausbildung von Ocularisten der Fachrichtung Kunststoff besonders am Herzen. Sie pflegt vor allem zu diesem Thema einen intensiven Austausch mit unserem Partnerverband American Society of Ocularists in den Vereinigten Staaten .

 

 

Uwe Rauch

Uwe Rauch ist seit über 20 Jahren Mitglied des Vorstandes der Deutschen Ocularistischen Gesellschaft. Er verantwortet das Innovationsmanagement im Verband. Ohne das systematische Aufspüren und benennen zukunftsrelevanter Themen ließe sich Innovation nicht organisieren, überließe der Verband die Zukunft und die qualitative Entwicklung des Berufsstandes dem Zufall. Dem wirken wir durch permanentes Monitoring entgegen.

Uwe Rauch ist seit 1986 Ocularist und praktiziert in Nürnberg. Er hat eine umfangreiche Fortbildung in der Abdrucktechnik aus Kunststoff bei dem Traditionsinstitut „Jahrling Ocular Prothetics“ in Boston absolviert. Er pflegt seither einen regelmäßigen Austausch mit unserem Partnerverband ASO (American Society of Ocularists). Dies und der seit Jahrzehnten aufgebaute und gepflegte enge Kontakt zu allen Augenkliniken und operierenden Praxen in Bayern, sowie zu den wenigen Spezialisten der plastischen Augenchirurgie in Deutschland und darüber hinaus, hilft ihm seine Rolle im Verband als Innovationstreiber zu gestalten.

 

Jörg Schmidt

Jörg Schmidt ist Vorsitzender des Beirates und in dieser Rolle Mitglied des Vorstands. Er ist insbesondere dem ocularistischen Nachwuchs und der Weiterbildung im Verband verpflichtet. Gemeinsam mit einem Team (Robert Leipold, Essen und Nikolai Weiss, Kassel) organisiert er jährlich Aus- und Fortbildungsveranstaltungen in enger Zusammenarbeit mit Augenärzten und Chirurgen. Er gehört neben seiner Vorstands- und Beiratstätigkeit auch der Prüfungskommission an und steht dem Verband als Ausbilder zur Verfügung.

Jörg Schmidt praktiziert seit 1988 in Köln. Er ist auch vielfach im europäischen Ausland sowie in Israel aktiv. Ebenso unterstützt Herr Schmidt immer wieder Patienten in und aus Krisengebieten wie zuletzt in Armenien.

 

 

Die Geschäftsführung

Achim Theede

Achim Theede ist seit 2017 Geschäftsführer des Verbandes. Er vertritt den Verband in allen wirtschaftlichen, organisatorischen, technischen und strategischen Belangen. Insbesondere unterstützt er die umfangreiche Arbeit der Vorstandsmitglieder. Ihm obliegt die Kommunikation sowie Verhandlungen mit Leistungsträgern und Kooperationspartnern. Seine besondere Motivation liegt darin den Verband nach innen durch gemeinsame Werte und Ziele zu stärken und nach außen das Berufsbild des Ocularisten und seine Wirkung stärker in der Öffentlichkeit zu verankern.

Herr Theede ist Diplomvolkswirt und seit über 35 Jahren Unternehmensberater. Seine Spezialgebiete sind IT-Themen, Themen der Gesundheitswirtschaft und Business Transformationen und Service- und Change Management sowie Post Merger Integrationen.

 
 

 

Die Prüfungskommission

Nikolai Weiss

Nikolai Weiss ist Vorsitzender der Prüfungskomission und Ausbilder des Verbandes.

Er ist in Kassel geboren und aufgewachsen und hat an der Phillips Universität Marburg/ Institut für physikalische Chemie den Beruf des Glasapparatebauers (techn. Gläser) erlernt. Er ist seit 2002 geprüfter und anerkannter Ocularist. Ausbildungsstationen während der 7-jährigen Ausbildung zum Ocularisten waren die renommierten Firmen Müller und Söhne in Wiesbaden sowie Ferdinand A. Förster in Saarbrücken.

Die Prüfungskommission sorgt mit ihren Vorgaben und unterstützenden Rahmenplänen für vergleichbare Ausbildungsbedingungen für alle angehenden Ocularistinnen und Ocularisten bei unseren Mitgliedsinstituten. Die Prüfungen finden unter Aufsicht und Begutachtung verbandsinterner Ausbilder und externer Augenärztinnen und Augenchirurgen statt. Das Team nimmt unter der Leitung von Nikolai Weiss jährlich die Prüfungen für angehende Ocularistinnen und Ocularisten ab, entwickelt die Prüfungsanforderungen weiter und stellt den theoretischen Anteil der dualen Ausbildung sicher, während der praktische Teil weitgehend anhand eines Ausbildungsrahmenplanes in den Instituten geleistet wird.

 

Dr. med. Friedrich Härting

Dr. Friedrich Härting ist seit 1982 Facharzt der Augenheilkunde/Ophthalmologie und hatte von 1985 bis 2019 seine Praxis in Hamm.

Seit 1983 begleitet und unterstützt Dr. Härting den Verband als Mitglied des Beirats und berät Vorstand und Geschäftführung in medizinischen Fragestellungen.

Dr. Härting hält regelmäßig Vorträge bei Aus- und Fortbildungsveranstaltungen des Bundesverbandes und entwickelt die Prüfungsordnung und Lehrmaterialien aus medizinischer Sicht kontinuierlich weiter. Als festes Mtglied des Prüfungsausschusses begutachtet und bewertet er die praktischen und theoretischen Prüfungsergebnisse aus augenchirurgischer und medizinischer Sicht.

Dr. Friedrich Härting ist u.a. spezialisiert auf Themen der operativen Verbesserung der funktionellen und kosmetischen Situation bei Anopthalmus sowie Oberflächenveränderungen der Augenprothesen während der Tragezeit. 

 

Dr. med. Charlotte Schramm

Frau Dr. Schramm ist Augenchirurgin und Ärztin in oberärztlicher Funktion an der Augenklinik der Universität Tübingen. Sie ist spezialisiert auf Motilitätsstörungen, periokuläre Chirurgie und Kinderophthalmologie.

Charlotte Schramm ist Mitglied des Beirats des Verbandes und berät Vorstand und Geschäftführung zu medizinischen Fragestellungen im Rahmen der Ausbildung und Prüfung. Sie begutachtet die praktischen Prüfungsergebnisse aus augenchirurgischer und medizinischer Sicht. Ebenso bewertet Sie die Antworten der theoretischen Prüfung aus medizinischer Sicht. 

Charlotte Schramm unterstützt den Verband im Rahmen von Fortbildungen, Ausbildungen und Prüfungen. 

 

Jörg Schmidt

Jörg Schmidt ist Vorsitzender des Beirates und in dieser Rolle Mitglied des Vorstands. Er ist insbesondere dem ocularistischen Nachwuchs und der Weiterbildung im Verband verpflichtet. Gemeinsam mit einem Team (Robert Leipold, Essen und Nikolai Weiss, Kassel) organisiert er jährlich Aus- und Fortbildungsveranstaltungen in enger Zusammenarbeit mit Augenärzten und Chirurgen. Er gehört neben seiner Vorstands- und Beiratstätigkeit auch der Prüfungskommission an und steht dem Verband als Ausbilder zur Verfügung.

Jörg Schmidt praktiziert seit 1988 in Köln. Er ist auch vielfach im europäischen Ausland sowie in Israel aktiv. Ebenso unterstützt Herr Schmidt immer wieder Patienten in und aus Krisengebieten wie zuletzt in Armenien.

Helge Rothhaupt

Helge Rothhaupt ist Ocularist in Karlsruhe und seit mehr als 5 Jahren Mitglied der Prüfungskomission. Helge Rothaupt schloss 1986 seine ocularistische Ausbildung in Wiesbaden ab und gründete 1990 sein eigenes Institut in Karlsruhe. Das Institut für künstliche Augen H. Rothaupt erfreut sich seit mehr als 30 Jahren hervorragender Reputation und bildet nun bereits die zweite Ocularistengeneration der Familie Rothaupt aus.

 

Uwe Greiner-Wirt

Uwe Greiner-Wirt ist Ocularist im Institut Heumann in Hamburg und seit mehr als 5 Jahren Mitglied der Prüfungskomission. Herr Greiner-Wirt ist seit 1993 gemeinsam mit Christoph Weidner (s.o.) Inhaber und Geschäftsführer des Werner Heumann Institutes für künstliche Augen OHG in Hamburg.

 

Der Verwaltungsrat

Jochen Bolz

Jochen Bolz ist Vorsitzender des Verwaltungsrates des Bundesverbandes. Aufgabe des Verwaltungsrates ist es die Geschäftsführung des Vorstandes zu überwachen, sich über das Wesentliche der Geschäftsentwicklung auf dem Laufenden zu halten und den Vorstand sowie die Geschäftsführung bei wichtigen wirtschaftlichen Angelegenheiten zu beraten.

Seit 1991 übt Herr Bolz den Beruf des Ocularisten mit großer Leidenschaft im In- und Ausland aus.  Seit 2018 hat er die Geschäftsführung der Augenprothetik Lauscha GmbH inne. Jochen Bolz engagiert sich verstärkt für die Nachwuchsförderung, um auch in Zukunft Patienten und Patientinnen die bestmögliche Versorgung mit hochwertigen Augenprothesen anbieten zu können.

Helge Rothhaupt

Helge Rothhaupt ist Mitglied des Verwaltungsrates des Bundesverbandes. Aufgabe des Verwaltungsrates ist es die Geschäftsführung des Vorstandes zu überwachen, sich über das Wesentliche der Geschäftsentwicklung auf dem Laufenden zu halten und den Vorstand bei wichtigen wirtschaftlichen Angelegenheiten zu beraten.

Seit 1986 übt Herr Rothhaupt den Beruf des Ocularisten aus, seit 1990 als Geschäftführer der H. Rothhaupt GmbH in Karlsruhe.